Trockene Haut ? Das kannst du dagegen tun!

Trockene Haut ? Das kannst du dagegen tun!

In dieser Woche gibt es einen Blogbeitrag zu trockener Haut. Wir klären euch auf, was die Ursachen sind, wodurch sich trockene Haut auszeichnet und wie ihr sie richtig pflegen könnt.

Wodurch zeichnet sich trockene Haut aus?

 

Fachlich wird die trockene und fettarme Haut auch als Sebostase bezeichnet. Etwa 14% der Bevölkerung sind von ihr betroffen. Die trockene Haut hat meistens eine dünne und zarte Struktur. Oft schuppt sie leicht oder neigt zu roten Flecken. Im schlimmsten Fall neigt die Sebostase zu Hautrissen. Außerdem reagiert sie schnell empfindlich auf verschiedenste Kosmetik.

Menschen mit einer trockenen Haut haben häufig Juckreiz oder ein unangenehmes Spannungsgefühl. Dieses Spannungsgefühl tritt besonders oft nach dem Waschen auf. Die Haut ist betroffen von einem mangelnden Wasserbindevermögen. Dadurch können sich früher Knitterfältchen bilden. Die Barriere Funktion der Haut ist ebenfalls gestört, sie reagiert schnell irritiert auf äußere Einflüsse, wie starke Sonneneinstrahlung. Ebenfalls neigt sie leichter zu Allergien und reagiert deshalb besonders empfindlich auf Duft-,Farb-, und Konservierungsstoffe in Kosmetika.

 

 

Ursachen 

 

Trockene Haut ist genetisch bedingt, kann sich aber durch unsachgemäße Pflege verschlechtern. Ursachen für trockene Haut können eine unzureichende Talgsekretion oder eine fehlende Hydration (Durchfeuchtung) der Haut sein. Oft ist es eine Kombination aus beiden Ursachen, der Haut mangelt es an Fett und Wasser. Begünstigt wird die trockene Haut zusätzlich noch durch äußere Einflüsse, wie z.B. Kälte, trockene Luft oder starke Sonneneinstrahlung. Neben den genetischen Ursachen können auch hormonelle Veränderungen, Krankheiten, und die Psyche ausschlaggebend für trockene Haut sein. 

Neben kosmetischen Produkten trägt eine ausgewogene Lebensweise zu einer gesunden Haut bei. Deshalb sollte besonders auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr und eine mineralstoffreiche und vitaminhaltige Ernährung geachtet werden. 

 

 

 

Die richtige Pflege bei trockener Haut

Die Richtige Reinigung der Haut ist besonders wichtig. Sie sollte nicht mit alkalischer Seife oder allgemein mit Produkten, die einen PH Wert über 7 besitzen,  behandelt werden. Da diese die Haut noch stärker angreifen und irritieren können. Der MakeUp Radierer funktioniert ganz ohne Zusatzstoffe und eignet sich daher perfekt zur Reinigung und Pflege trockener Haut. Für die Anwendung wird nur Wasser gebraucht. Es sollte darauf geachtet werden, dass das Wasser nicht zu heiß ist. Besser sollte es lauwarm sein, da heißes Wasser mehr Fett von der Haut löst als kaltes.

Die Sebostase sollte immer mit fett- und feuchtigkeitshaltigen Produkten versorgt werden. Gut eignet sich hierfür eine Creme auf Ölbasis. Bei Pflegemitteln und Kosmetika sollte darauf geachtet werden, dass diese nicht adstringierend wirken ( die Poren zusammenziehen). Außerdem sollten die Produkte nicht talgreduzierend sein. Ungeeignet sind z.B. Hamamelis, Salbei und Fruchtsäuren oder durchblutungsanregende Stoffe wie Zimt und Koffein. Geeignete Wirkstoffe für trockene Haut sind Fette, Vitamine, beruhigende Kräuterextrakte, Panthenol oder pflanzliche Öle, wie Avocadoöl, Arganöl und Macadamiaöl. Ebenfalls hilfreich ist es jede Woche eine Feuchtigkeitsmaske zu verwenden.  Durch die richtige Pflege lassen sich sensible Reaktionen etwas eindämmen und die Haut kann kurzfristig, wie auch langfristig stabilisiert werden.